I j s s e l m e e r

<< Zurück   Übersicht   Weiter >>

Das ändert sich in der Nacht. Am nächsten Tag versuchen wir, aus dem Hafen in Workum wieder rauszukommen, ich fahre schon nach 30 m auf eine Sandbank, wir stoßen fast mit einem anderen Segelboot zusammen und als wir das offene Ijsselmeer erreichen, da pfeift uns der Wind dermaßen um die Ohren, dass wir zurück in den Hafen fahren. Da müssen wir noch den ganzen Dienstag bleiben. Mittwoch fahren wir bei 6 Windstärken wieder raus, in Böen hats 7 Windstärken, machen Pause in Stavoren, gegen Abend dann weiter nach Enkhuizen, Wind unverändert. Unter Motor immer gegenan.

  << Zurück  Übersicht  Weiter >>  

Bild 14 von 18