S O M M E R    M I T    R E G E N



Über die ersten dunklen Wolken, die da aufgezogen sind, haben wir uns sehr gefreut: schon am ersten Abend fielen die ersten Tropfen und morgens waren alle Wassertonnen voll Wasser: Auf geht's! Die Arbeit kann beginnen, denn zum Glück war nichts kaputt, nur die große Rose hing fast ganz entblättert herum, der ist das feuchte Klima wohl nicht bekommen.



Traurige Rose in Asturien Juli 2007



klicken klicken zum Anfang       klicken zurück             weiter klicken

schöne Fotos gibt es zu sehen bei Roswitha Mecke:
A ein Verweis auf den anderen Teil meiner Homepage
B